Schneller Mai-Tipp: Dachrinnen prüfen!

Stetiges Regenwetter schadet nicht nur unseren Gemütern, es kann auch gewaltige Schäden an Gebäuden hervorrufen: Nämlich dann, wenn Dachrinne und Fallrohr undicht oder verstopft sind, und das Wasser nicht ordnungsgemäß abfließen kann. Darunter leiden Fassade, Sockel oder sogar das Gebäudefundament.

Der Grund: Wenn das Wasser sich über längere Zeit hinweg ungehalten seinen Weg ins Erdreich und den Bereich ums Fundament bahnen kann, können Hohlstellen unter dem Fundament entstehen (steter Tropfen höhlt ja bekanntlich auch den Stein). Im schlimmsten Fall kann sich das Gebäude dann setzen – also absenken.

Die Lösung: Wer kleine und große Schäden durch Regenwasser vermeiden will, sollte regelmäßig die Dachrinnen und Fallrohre – so unscheinbar sie auch sein mögen – auf Schäden überprüfen. Auch das Entfernen etwaiger Verstopfungen (zum Beispiel durch Laub) schadet nicht. Mehr dazu gibt’s in unseren Frühlingstipps rund ums Haus.

Foto: © Shutterstock

AKTUELLE BEITRÄGE

Saharastaub auf PV-Anlage
Saharastaub: Einfluss auf Photovoltaik-Anlagen
Schneller Dezember-Tipp: Dachlawinen bei Flachdächern vermeiden
Pellets lagern
Schneller November-Tipp: Pellets richtig lagern
Schneller Oktober-Tipp: Baumaterialien erwärmen

Powered by WordPress. Designed by WooThemes