Aushubkubatur automatisch berechnen

Aushubkubatur automatisch berechnen

Aushubkubatur: Einblick in unsere Arbeitsschritte

Den Aushub einer Baugrube zu berechnen, ist nicht ganz einfach. Macht man es händisch, ist es eine ziemlich aufwändige (und auch ungenaue) Arbeit. Zum Glück gibt’s dafür mittlerweile CAD-Software. Mit deren Hilfe lässt sich in wenigen Phasen der Erdaushub bestimmen. Hier zeigen wir einen kleinen Einblick in die diversen Arbeitsschritte. Und zwar am Beispiel eines unserer neueren Projekte: Auf diesem Gelände wird eine Lagerhalle für die Firma Sonnentor entstehen. Die Aushubkubatur beträgt hier rund 60.000 Kubikmeter.

3D-Planung
Als Grundlage für jede Planung, Ausschreibung und Massenermittlung braucht es einen Geometerplan. Das ist ein Lage- und Höhenplan, den wir als Grundlage für’s Modellieren unseres Geländemodells in 3D verwenden.

3D-Laserscan
Was wir hier sehen, sind nicht etwa neue Bilder des Marsrovers. Es ist unsere Baugrube nach den Aushubarbeiten. Sie wird mit einem Laserscanner gescannt; und in weiterer Folge wird mit Hilfe des Laserscanners eine Punktwolke erstellt (diese ist am Bild zu sehen).

Geländemodellierung
Mit der Punktwolke aus dem Laserscanner kann die CAD-Software das Gelände wieder nachmodellierten. Das Ergebnis: Ein Vergleich zwischen Planung und Realität (im Idealfall übereinstimmend). Wie die Baugrube in der Realität aussieht, zeigen die drei Fotos unten.

AKTUELLE BEITRÄGE

Planungsbüro 1990
Planungsbüro im Wandel der Zeit
Schneller Mai-Tipp: Dachrinnen prüfen!
Aushubkubatur automatisch berechnen
Aushubkubatur automatisch berechnen
Beweissicherung am Bau: Riss im Mauerwerk
Schneller April-Tipp: Beweissicherung am Bau

Powered by WordPress. Designed by WooThemes