Schneller September-Tipp: Silikonfugen warten lassen

Silikonfugen warten

Silikonfugen kommen dann zum Einsatz, wenn Bauwerksfugen abgedichtet werden müssen: Oft zum Beispiel in Badezimmern, wo kein Wasser eindringen soll; oder überall, wo es um Dehnbarkeit geht. Generell sind Silikonfugen aber kein Dichtmittel. Außerdem sind sie Wartungsfugen, und das trägt nicht unbedingt zu ihrer Beliebtheit bei.

Silikonfugen warten zu lassen, macht durchaus Sinn: Im besten Fall einmal im Jahr, spätestens dann, wenn die Fugen offen sind. Beginnen sie zu schimmeln, ist es wirklich allerhöchste Zeit.

Eine solche Wartung lassen wir gerade in einem Neubau-Badezimmer machen. In diesem Fall hat sich der Estrich bzw. die darunter liegende Dämmschüttung gesetzt: Ein Vorgang, der bei Neubauten leider ganz normal ist. Entgegenwirken könnte man mit einer etwas teureren Dämmung, die druckfester ist.

Übrigens gibt es eigene Firmen, die sich auf Verfugungen spezialisiert haben. Will man fachgerechte und schöne Fugen haben, zahlt es sich aus, sie zu beauftragen.

AKTUELLE BEITRÄGE

Saharastaub auf PV-Anlage
Saharastaub: Einfluss auf Photovoltaik-Anlagen
Schneller Dezember-Tipp: Dachlawinen bei Flachdächern vermeiden
Pellets lagern
Schneller November-Tipp: Pellets richtig lagern
Schneller Oktober-Tipp: Baumaterialien erwärmen

Powered by WordPress. Designed by WooThemes