Haus der Regionen

Beim denkmalgeschützten Haus der Regionen in Krems-Stein werden die historischen Säulen und Altane saniert – mit dem Ziel, die Standsicherheit unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes zu gewährleisten und die historische Substanz bestmöglich zu erhalten.

Nach einer Evaluierung mit dem Landeskonservatorat für Niederösterreich wurden bedeutende Schäden identifiziert, darunter Erosion und Ablösungen der Steinoberflächen sowie Risse im Bereich der Kapitelle. Mögliche Ursachen sind Korrosion an den Eisenträgern und aufsteigende Feuchtigkeit. Um die tatsächliche Situation festzustellen, soll im Zuge der Vorbereitungen eine Probeöffnung durchgeführt werden. Dann gilt es, in Abstimmung mit der Statik Maßnahmen gegen die aufsteigende Feuchtigkeit zu treffen (etwa horizontale Trennlage an der Säulenbasis), um die historischen Säulen und ihre Standsicherheit bestmöglich zu erhalten.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes