Wohnhaus mit Lärchen-Hülle

Das ehemalige Hotel Senftenberg wurde 2002 in ein Wohnhaus umgebaut und nun umfassend architektonisch überarbeitet: Vom Dach bis zu den haustechnischen Einrichtungen.

Die Liegenschaft befindet sich in landschaftlich attraktiver Lage am Rande des Ortszentrums der Marktgemeinde Senftenberg. Das Bestandsgebäude des ehemaligen „Hotel Gschwantner“ wurde bis zum Jahr 2002 als Hotel bzw. Beherbergungsbetrieb genutzt. Der Umbau in ein Wohnhaus erfolgte durch die völlige Entkernung des Innenbereiches.

Es wurde eine gründliche architektonische Überarbeitung des Bestandes durchgeführt: Das gesamte Dachgeschoß samt Satteldach wurde abgetragen und ein neues, zurückgesetztes Dachgeschoß mit Flachdach errichtet. Weiters wurden die zwölf Wohneinheiten thermisch saniert. Als Beschattungseinrichtung wurde vor den Süd-, West- und Ostfassaden eine transparente Hülle mit einer frei stehenden Stahlkonstruktion und Lärchenrost vorgelagert, hinter der sich die Balkone der einzelnen Wohnungen befinden. Die haustechnischen Einrichtungen wurden vollkommen neu hergestellt, Fenster und Türen erneuert. Zusätzlich wurde das Wohnhaus mit einem Personenaufzug ausgestattet.

Alle Wohneinheiten sind mit einer kontrollierten Wohnraumbelüftungsanlage versehen. Die zentrale Beheizung des gesamten Gebäudes sowie die Warmwasseraufbereitung erfolgt mit einer Pellets-Heizanlage.

Kategorie

Powered by WordPress. Designed by WooThemes