Wochenendhaus am Waldrand

Ein am Waldrand gelegenes Wochenendhaus in Neustift sollte zum Dauerwohnsitz um – und zugebaut werden. Das Projekt erhielt 2004 die Goldene Kelle.

Die schwierige Gestaltungsaufgabe lag darin, ein tirolerisch anmutendes Massiv-Holzhaus mit einer kleinen Schmiede in Verbindung zu bringen. Dies wurde durch einen gekrümmten Zubau realisiert. Der Grundriss erweitert sich zum Wald hin, so dass angenehme Proportionen zu den bestehenden Gebäuden entstehen.

Die Außenwände wurden als Holzständer-TJI-Wände, die tragenden Mittelmauern als Sichtziegelmauerwerk errichtet. Das Dach wurde allen Unkenrufen zum Trotz als Gründach errichtet, Sonnenlicht gelangt durch ein durchgängiges Oberlichtband auch in innenliegende Räume. Von einer Sauna aus kann der direkte Blick in den verschneiten Wald genossen werden.

Das Projekt wurde 2004 mit der Goldenen Kelle ausgezeichnet. Der Preis ist die höchste Auszeichnung für vorbildliches Bauen in Niederösterreich und wird jährlich von den Lesern des Magazins “Niederösterreich GESTALTE(N)” vergeben.

 

Powered by WordPress. Designed by WooThemes