Sanierung Piaristenstiege

Die Kremser Piaristenstiege wurde 2005 komplett saniert. Eichenblockstufen, Kalk-Trass-Mörtel und insbesondere LED-Beleuchtung machen sie zum Blickfang.

Die Piaristenstiege verbindet den Kremser Pfarrplatz mit der Piaristenkirche. Sie wurde zwischen Mai und Oktober 2005 restauriert. Dabei musste der gesamte Stiegenaufbau erneuert werden: Dem Original entsprechend wurden wieder massive Eichenblockstufen eingebaut. Der Verputz wurde innen und außen zur Gänze mit Kalk-Trass-Mörtel gestaltet. Als Besonderheit wurde bei diesem Restaurierungsprojekt LED-Lichttechnik eingesetzt: Ein Lichtband wurde im Eichenhandlauf integriert und verleiht der Anlage ein mystisches Erscheinungsbild. Der Stromverbrauch für diese Beleuchtungsmethode ist sehr gering – er beträgt nur 40 Watt.

Kategorie

Powered by WordPress. Designed by WooThemes