Dachausbau mit Gründerflair

Das späthistorische, barockisierte Zinshaus mit zentralem Balkon wurde um 1900 errichtet und 2013 einer Generalsanierung unterzogen. Das Flair der Gründerzeitwohnungen wurde erhalten. Im Dachgeschoß entstanden vier Wohnungen in Passivhaus-Bauweise.

Der Zugang ins Haus erfolgt nach der Sanierung wieder über das Einfahrtstor auf der Ringstraße. In Verlängerung der Eingangsachse wird auch der Innenhof mit Hofgebäude erschlossen.

Die für heutige Verhältnisse übergroßen Wohnungen wurden geteilt bzw. verkleinert, ohne das für die Gründerzeitwohnungen typische Flair zu beeinträchtigen. Zu diesem Zweck wurden die Badezimmer sehr transparent gestaltet und nur durch Glas abgetrennt. Für fast alle Bestandswohnungen wurden Balkone errichtet – als vorgesetzte Stahl-Holz-Konstruktionen.

Im Dachbereich wurden vier Wohnungen in Passivhaus-Bauweise errichtet. Ein umlaufendes Fensterband ermöglicht einen Panoramablick auf die Altstadt, was die großzügige Gestaltung der Wohnungen weiter verstärkt. Weiters sind die Wohnungen mit Dachterrassen ausgestattet, die in den Innenhof gerichtet sind.

Alle Wohnungen werden durch Fernwärme versorgt. Die Barrierefreiheit ist nicht nur durch die Grundrissgestaltung, sondern auch durch den im Hof angebauten Aufzug gewährleistet.

Kategorie

Powered by WordPress. Designed by WooThemes