Bierflascheneffekt

Bierflascheneffekt - angelaufene Scheiben

Wenn die Scheiben anlaufen

3-Scheibenisoliergläser haben eine besonders hohe Wärmedämmwirkung  – dieser Umstand wirkt sich positiv auf die Energiebilanz eines Gebäudes und die Geldbörse aus. Die Oberflächentemperatur dieser Gläser im Inneren wird max. 0,5 Grad unter der Raumtemperatur liegen. Außen ist die Scheibe dafür kalt. Das kann unter bestimmten Witterungsbedingungen (meistens in der Früh) zum Beschlagen der Scheibe führen, nämlich dann, wenn die Scheibe noch kalt und die Luft bereits etwas wärmer und feucht ist – genau der Effekt, den wir bei Bier- oder Weinflaschen kurz vor der Vernichtung sehen.

Übrigens: Wenn wir das Foto genau anschauen, ist der Einfluss des Randverbundes schön zu sehen. Der Rand (ca. zehn Zentimeter breit) jeder Isolierglasscheibe ist thermisch gesehen die Schwachstelle – die Scheibe wird hier außen wärmer und beschlägt daher nicht. Daraus folgt: Glasscheiben sollten möglichst groß sein – das erhöht die thermische Wirkung und die Transparenz.

AKTUELLE BEITRÄGE

Holzbau und Klimaschutz
Digitalisierung mit ARCHICAD – Erste Eindrücke
Frühlingstipps rund ums Haus
Mit "Stierblut" eingelassener Holzboden
Fußboden-Funfacts

Powered by WordPress. Designed by WooThemes